Heimrennen. Heimsieg! Nico Rosberg gewinnt auf dem Hockenheimring
© LAT Photographic Tel: +44(0)20 8267 3000 email: lat.photo@haymarket.com
Nach Michael Schumacher (1995, 2002, 2004 und 2006) und Ralf Schumacher (2001) gewann Nico Rosberg im Mercedes F1 als dritter Deutscher den Grand Prix auf dem Hockenheimring. Zweiter wurde, wie auch in Silverstone der Williams Pilot Valtteri Bottas vor Lewis Hamilton (Mercedes F1), der von Startplatz 20 aus ins Rennen gegangen war. Somit baute Rosberg seine WM – Führung auf Hamilton auf 24 Vorsprung aus. Sebastian Vettel wurde im Red Bull Vierter vor Fernando Alonso (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull), Nico Hülkenberg (Force India) und Jenson Button (McLaren Mercedes). Mit einer Runde Rückstand wurde Kevin Magnussen im McLaren Neunter vor Sergio Perez (Force India). Kimi Räikkönen (Ferrari) verpasste die Punkteränge um 8,347 Sekunden und wurde vor Pastor Maldonado (Lotus), Jean Eric Vergne (Toro Rosso) und Esteban Gutierrez (Sauber) Elfter. Den Kampf um die letzten Ränge zwischen den kleinen Teams Caterham und Marussia gewann Marussia Pilot Jules Bianchi, der vor Kamui Kobayashi .... weiter
Formel1 - News
Formel 1 bei Motorsport-Total.com: Technik und Geschichte, Chat, News, Ergebnisse, TV

Formel1de.com - Voting
Frauen in der Formel 1
Findet ihr es gut, wenn auch Frauen in der Formel 1 mit fahren?
Auf jeden Fall. Frauen gehören in die Formel1
Ja, aber die werden es sehr schwer haben.
Bin unentschlossen
Nein, weil Frauen von der Fitness her nicht mithalten können
Nein, Frauen gehören nicht in die Formel 1

Formel1de.com - Download
Rennszenen? Wo sind die?
Liebe Formel1 Fans,
Leider wurde ich gezwungen die Rennszenen vom Netz zu nehmen, da diese die Urheberrechte verletzen. Natürlich werde ich alles dafür tun, die Rennszenen wieder offiziell in Netz stellen zu dürfen. Hierzu habe ich schon Kontakt mit der FIA aufgenommen und warte auf eine Stellungnahme. Die Anzeige einer Londoner Internet - “Polizei” kann ich jedoch nicht nachvollziehen, da es sich um meiner Homepage um eine rein private Seite ohne kommerziellen Hintergrund handelt.
Ich bitte um Verständnis und möchte mich bei meinen treuen Besuchern entschuldigen.

Noch eine schöne Saison wünscht Euch,
Stephan Gerasch

Rennkalender 2014
Der Rennkalender 2014 in der Übersicht:

Rennen 1: 16.03.14 07:00 Uhr

Der grosse Preis von Australien

Rennen 2: 30.03.14 10:00 Uhr

Der grosse Preis von Malaysia

Rennen 3: 06.04.14 17:00 Uhr

Der grosse Preis von Bahrain

Rennen 4: 20.04.14 09:00 Uhr

Der grosse Preis von China

Rennen 5: 11.05.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Spanien

Rennen 6: 25.05.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Monaco

Rennen 7: 08.06.14 20:00 Uhr

Der grosse Preis von Kanada

Rennen 8: 22.06.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Österreich

Rennen 9: 06.07.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Großbritannien

Rennen 10: 20.07.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Deutschland

Rennen 11: 27.07.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Ungarn

Rennen 12: 24.08.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Belgien

Rennen 13: 07.09.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Italien

Rennen 14: 21.09.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Singapur

Rennen 15: 05.10.14 08:00 Uhr

Der grosse Preis von Japan

Rennen 16: 12.10.14 13:00 Uhr

Der grosse Preis von Russland

Rennen 17: 02.11.14 21:00 Uhr

Der grosse Preis von USA

Rennen 18: 09.11.14 17:00 Uhr

Der grosse Preis von Brasilien

Rennen 19: 23.11.14 14:00 Uhr

Der grosse Preis von Abu Dhabi
[Alle Rennen 2014 im Überblick]
Formel1de.com - News
Strafen nach dem Rennen in Kanada
[09.06.2014]
Die Rennkommissare sprachen nach dem Rennen in Kanada zwei Strafen aus, die sich beim nächsten Rennen in Österreich auswirken werden. Zum Einen erhielt Max Chilton (Marussia) nach der Kollision mit seinem Teamkollegen Jules Bianchi eine Strafe. Er muss 3 Startplätze nach hinten.
Auch der zweite Unfall des Rennens blieb nicht ohne Folgen. Obwohl es so aussah, als ob Felipe Massa (Williams) beim Unfall mit Sergio Perez die Schuld hatte, wurde Perez bestraft. Der Force India Pilot muss beim nächsten Rennen 5 Startplätze nach hinten.

Daniel Ricciardo beim Heimrennen disqualifuiert
[16.03.2014]
Der Australier Daniel Ricciardo (Red Bull) wurde kurz vor Mitternacht Ortszeit nach dem Rennen im Australischen Melbourne nachträglich disqualifiziert, weil er zu viel Benzin im Rennen verbraucht hatte. Laut Regularien darf der Verbrauch nicht höher als 100 kg/h betragen. Ricciardo verliert somit seinen zweiten Platz und Red Bull geht, da auch Vettel im Rennen ausfiel, komplett leer aus. Red Bull hat Berufung gegen das Urteil angekündigt, da ihrer Meinung nach das Auto von Ricciardo den Regeln entsprach. Debütant Kevin Magnussen rückt auf den zweiten Platz vor und sein McLaren Teamkollege Jenson Button erhält den dritten Platz.


Die Neuerungen in der Saison 2014
Startnummern
Jeder Pilot erhält für seine Formel1 – Karriere eine feste Startnummer. Hierfür hat jeder Pilot 3 Nummern von 2-99 einreichen können. Nur der Weltmeister hat das Recht, die Nummer 1 auf seinen Boliden zu lackieren.

Der Motor
Ab diesem Jahr werden die 2,4 Liter V8 Motoren durch die 1,6 Liter V6 Turbomotoren ersetzt. Jeder Fahrer hat für die 19 Rennen fünf Aggregate zur Verfügung. Muss am Motor eine Einheit gewechselt werden, erhält der Pilot eine Strafversetzung von 10 Positionen. Wird der Motor komplett gewechselt, muss der Fahrer von der Box aus starten.

Die Reifen
Um den schlechten Streckenbedingungen in der ersten Trainingssession entgegen zu wirken und den Fans mehr Testrunden zu geben, darf jeder Fahrer in den ersten 30 Minuten des Trainings einen extra Reifensatz verwenden, der dann abgegeben werde muss und nach den 30 Minuten nicht mehr verwendet werden darf.
Für die Qualifyingsession 3 gibt es ebenfalls einen zusätzlichen Reifensatz, der jedoch am Ende von Q3 wieder zurück gegeben werden muss.

Aus KERS wird ERS
In dieser Saison wird das Ers (ehemals KERS) nicht nur 80 PS liefern, sondern satte 160 PS. Außerdem darf der Fahrer diese Zusatz – PS stolze 30 Sekunden (vormals 6.7 Sekunden) pro Runde einsetzten. Somit kompensiert man die durch den Motorwechsel auf V6 resultierenden Leistungsverluste. Das KERS verliert sein K im Namen, weil die Energie nicht mehr nur durch die (K)enetische, also Bremsanlage erzeugt wird, sondern auch durch Wärme erzeugt werden kann. Demnach gibt er nun ein ERS-K und ein ERS-H.

Das Getriebe
Das Getriebe muss nun sechs statt fünf Rennen halten. Auch erhält das Getriebe einen weiteren Gang, so dass acht Vorwärtsgänge und ein Rückwertsgang zur Verfügung stehen.

Der Auspuff
Mit den neuen Motoren hat sich auch die Abgasanlage geändert. Statt bisher zwei Auspuffrohre wird es nun nur noch eines geben.

Die Benzinmenge
Im Rennen darf der Wagen nur noch maximal 100 kg/h Benzin verbrauchen.

Punkte für Strafen
Mit einem zweiten Punktekonto werden die Piloten Strafpunkte sammeln. Je nach vergehen gibt es bis zu fünf Punkte. Hat ein Fahrer 12 Punkte angesammelt, muss dieser ein Renne aussetzen.

Doppelte Punktezahl im letzten Rennen.
Um die Spannung bis zum Saisonfinale zu halten, werden beim Saisonfinale in Abu Dhabi die doppelte Punktzahl vergeben. Somit verspricht sich die FIA Spannung bis zum letzten Rennen.

Testfahrten
In dieser Saison sind Testfahrten wieder erlaubt. Diese sind immer Dienstags und Mittwochs nach einem Rennen zu absolvieren. Maximal vier mal dürfen die zweitägigen Tests durchgeführt werden.

Punktevergabe
Die Punktevergabe bleibt wie folgt bestehen:

1. Platz 25 Punkte
2. Platz 18 Punkte
3. Platz 15 Punkte
4. Platz 12 Punkte
5. Platz 10 Punkte
6. Platz 8 Punkte
7. Platz 6 Punkte
8. Platz 4 Punkt
9. Platz 2 Punkte
10. Platz 1 Punkt
Deutschland
GP von Deutschland
Das Rennen
1 N. Rosberg
2 V. Bottas
3 L. Hamilton
4 S. Vettel
5 F. Alonso
6 D. Ricciardo
7 N. Hülkenberg
8 J. Button
9 K. Magnussen
10 S. Pérez
ohne Gewähr
F1 Voting
Der große Preis von Ungarn
Wer gewinnt das Rennen auf dem Hungaroring?
Nico Rosberg
Lewis Hamilton
Felipe Massa
Valtteri Bottas
Sebastian Vettel
Daniel Ricciardo
Fernando Alonso
Kimi Räikkönen
Ein anderer Fahrer
Fahrer - WM
1. N. Rosberg 190
2. L. Hamilton 176
3. D. Ricciardo 106
4. F. Alonso 97
5. V. Bottas 91
6. S. Vettel 82
7. N. Hülkenberg 69
8. J. Button 59
9. K. Magnussen 37
10. F. Massa 30
11. S. Pérez 29
12. K. Räikkönen 19
13. J. Vergne 9
14. R. Grosjean 8
15. D. Kvyat 6
16. J. Bianchi 2
ohne Gewähr
Team - WM
1. Mercedes 366
2. Red Bull 188
3. Williams 121
4. Ferrari 116
5. Force India 98
6. McLaren 96
7. Toro Rosso 15
8. Lotus 8
9. Marussia 2
ohne Gewähr

GEPA - PICTURES
Aktuelle Ergebnisse
Statistiken 2014
Startzeiten: Ungarn
Fr.25.07.2014 10:00 Uhr - 1. freies Training
Fr.25.07.2014 14:00 Uhr - 2. freies Training
Sa.26.07.2014 11:00 Uhr - 3. freies Training
Sa.26.07.2014 14:00 Uhr - Qualifying
So.27.07.2014 14:00 Uhr - Rennen