FORMULA 1 MAGYAR NAGYDÍJ 2019
Hungaroring
ungarn
ungarn
Berichte
Ergebnisse
Presse
Bilder
Statistiken
Rennen
Qualifying
Freitagstraining
Last Minute: Hamilton gewinnt vor Verstappen
Der Mercedes Pilot Lewis Hamilton gewinnt dank einer gewagten aber brillanten Boxenstrategie den Großen Preis von Ungarn vor Max Verstappen (Red Bull). Dritter wurde Ferrari – Pilot Sebastian Vettel, der wie auch Hamilton kurz vor Ende des Rennens seinen Gegner schlagen konnte. Dieser war Teamkollege Charles Leclerc, der als Vierter über die Ziellinie kam. Carlos Sainz Jr. wurde im McLaren Fünfter vor Pierre Gasly (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Alfa). Valtteri Bottas (Mercedes), der nach einer Startkollision auf den letzten Platz zurück fiel schaffte es noch auf den Achten Rang vor Lando Norris im McLaren und dem Toro Rosso Piloten Alexander Albon, der den letzten WM – Punkt aus Ungarn kassierte. Sergio Perez verpasste im Racing Point mit Platz Elf die Punkteränge. Zwölfter wurde Nico Hülkenberg im Renault vor Kevin Magnussen (Haas), Daniel Ricciardo (Renault), Daniil Kvyat (Toro Rosso) und George Russell, der im Williams Lance Stroll im Racing Point, Antonio Giovinazzi (Alfa) und Teamkollege Robert Kubica hinter sich lassen konnte. Lediglich Romain Grosjean schied frühzeitig aus. Mit einem Defekt stellte der Franzose seinen Haas nach 46 Runden in der Box ab.


Beim Start konnte sich Max Verstappen gegen die starke Mercedes Konkurrenz durchsetzen und blieb vorne. Er profitierte von den Zweikämpfen der Mercedes Piloten die beim Kampf um Platz Zwei leicht kollidierten. Hamilton setzte sich durch und Bottas verlor ein wenig Boden. Dies nutzte Charles Leclerc aus und ging an den Finnen vorbei. Dabei kollidierte dieser erneut und zerstörte sich dabei seinen Frontflügel. Der folgende Boxenstopp kostete dem Mercedes Piloten einen Podiumsplatz und er fiel auf den letzten Platz zurück. Gegen Mitte des Rennens kam Hamilton Verstappen gefährlich nahe. Bei einem Überholversuch rutschte Hamilton von der Strecke, blieb aber weiterhin knapp hinter dem Red Bull. Ferrari kam nicht hinterher und verlor fast jeder Runde etwa eine Sekunde auf die Spitze. Dann kam 20 Runden vor Rennende Hamilton noch mal an die Box, der auf gelbe Reifen wechselte. Knapp 22 Sekunden trennten ihn zu Verstappen, doch er schaffte es, drei Runden vor Rennende im Heck des Red Bull zu kleben. Er machte mit dem Niederländer kurzen Prozess und ging an Verstappen, der das ganze Rennen anführte, vorbei. Verstappen kam dann noch mal an die Box, um mit frischen roten Reifen wenigstens noch die Rundenbestzeit zu fahren und den Zusatzpunkt zu kassieren. Knapp eine Minute hatten die Ferrari auf die Spitze Rückstand und etwa 30 Sekunden Vorsprung auf die restliche Konkurrenz. Die roten fuhren ihr eigenes Rennen, was auch am Ende spannend wurde. Vettel kam wesentlich später zum Stopp rein und hatte gegen Ende des Rennes die frischeren Reifen. Er kam seinem Teamkollegen Leclerc immer näher und kurz vor Ende des Rennens, kassierte Vettel seinen Teamkollegen und schaffte es noch auf Treppchen.