Formula 1 Heineken Gran Premio D’italia 2021
Autodrom Nazionale di Monza
italien
italien
Berichte
Ergebnisse
Presse
Bilder
Statistiken
FP1
Qualifying
FP2
Sprint
Race
Ricciardo siegt in Monza - Hamilton und Verstappen crashen
Der Australier Daniel Ricciardo gewinnt den Italien Grand Prix vor seinem McLaren Teamkollegen Lando Norris und dem Mercedes Piloten Valtteri Botts, von von Startplatz 20 aus ins Rennen gegangen war. Die beiden Titelfavoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen krachten in der 25. Runde ineinander und mussten beide das Rennen ohne Punkte beenden. Ferrari Pilot Charles Leclerc holte sich beim Heimrennen der Scuderia den vierten Platz vor Sergio Perez, der im Red Bull zwar als Dritter über die Ziellinie fuhr, jedoch wegen einer Strafe 5 Sekunden aufgebrummt bekam. Der zweite Ferrari Pilot Carlos Sainz wurde am Ende Sechster vor Lance Stroll (Aston Martin), Fernando Alonso (Alpine) und George Russell im Williams. Den letzten WM Punkt holte sich Esteban Ocon im Alpine. Nicholas Latifi verpasste im Williams die Punkteränge und wurde Elfter vor Sebastian Vettel (Aston Martin) ud den beiden Alfa Piloten Antonio Giovinazzi und Robert Kubica. Fünfzehnter und Letzter wurde Mick Schumacher im Haas, der beim Rennen von seinem Teamkollegen abgeschossen wurde. Nikita Mazepin wurde dafür bestraft ud schied dann in Runde 41 mit einem technischen Defekt aus. Pierre Gasly musste in der dritten Runde das Rennen mit einem Defekt beenden. Ganz bitter für AlphaTauri: auch Teamkollege Yuki Tsunoda schied schon vor dem Rennen mit einem Defakt aus. Doppelausfall für das italienische Team. Bei Start zum großen Preis von Italien glänzte Daniel Ricciardo im McLaren mit einem Traumstart. Schon in der ersten Kurve ging der Australien am Red Bull von Max Verstappen vorbei und konnte diesen auch verteidigen. Dahinter konnte Lando Norris seine Position gegen Hamilton nicht verteidigen, der mit den harten Reifen auf Platz Drei vor fuhr. Hamilton versuchte dann an Verstappen vorbei zu kommen und kollidierten dabei leicht. Dabei verlor Hamilton den Platz an Norris. Beide konnten weiter fahren. Weiter hinten kollidierte Giovinazzi mit Carlos Sainz nachdem der Alfa Pilot vorher von der Strecke gekommen war. Er musste an die Box, um einen neuen Frontflügel zu holen. Sainz konnte ohne Probleme weiter fahren. Dann dümpelte das Rennen vor sich hin. Nur Bottas sorgte für eine Aufholjagd und kam immer wieder vor. Hamilton versuchte Rundenlang an Norris vorbei zu kommen. Dabei lieferten sich die beiden Piloten tolle Zweikämpfe. Sebastian Vettel hatte im Rennen nur Probleme und Kollisionen, bei denen der Aston Martin Fahrer keine Schuld hatte. Kurz nach dem Start kollidierte er leicht mit seinem Teamkollegen, der aus die Strecke nach einem Verbremser zurück kam. Dann kollidierte er mit Esteban Ocon, der eine Strafe erhielt. Und zu guten Letzt kollidierte auch Mick Schumacher mit Verstappen nach dem Neustart. 
In der 23. Runde konnte dann Lewis Hamilton an Lando Norris vorbei kommen. Dann fingen die Boxenstopps an. Verstappen hatte einen sehr schlechten Boxenstopp (ca. 10 Sekunden verloren). Auch Hamilton kam danach an die Box und verlor auch 2 Sekunden beim Stopp. Dieses führte dazu, dass Hamilton parallel zu Verstappen auf die Strecke zurück kam. in der ersten Schikane gingen beide nebeneinander in die Kurve 1, Hamilton innen. Dann in Kurve 2 war Verstappen innen und Hamilton ließ zu wenig Platz. Verstappen hüpfte auf dem Curb und er kam, wie es kommen musste. Beide berührten sich ... linke Reifen von Hamilton mir den rechten Reifen von Verstappen. Dieser wurde von Mercedes angehoben und Verstappen landete auf dem Wagen von Hamilton. Das Aus für beide Piloten . Das Safety Car kam raus. Beim Neustart konnte sich Ricciardo durchsetzen und die Führung behaupten. Dahinter gab es tolle Zweikämpfe zwischen Leclerc. Auch Perez und Norris hatten einen tollen Zweikampf, bei dem Perez von der Strecke kam und zunächst an Norris vorbei konnte. Zwar konnte Norris wieder kontern, dennoch erhielt Perez eine 5 Sekunden Strafe, was ihm am Ende den Podiumsplatz kostete.
Lando Norris machte Druck auf seinen Teamkollegen, konnte jedoch nicht an Daniel Ricciardo vorbei kommen.

Nachtrag: Max Verstappen wurde von den Rennkomissaren für den Unfall mit Lewis Hamilton bestraft. Er wird beim Rennen in Russland drei Startplätze nach hinten versetzt.